Geburt #3

28. August 2015, 12 Uhr Endlich kommt eine Hebamme rein. Sie ist älter, sicherlich beinahe 60. Sie kommt direkt zu mir, untersucht kurz meinen Muttermund und fordert mich schließlich auf, mich aufzurichten. „Los geht’s“, sagt sie. Ich bin heilfroh. Vor kurzem ist die Fruchtblase geplatzt und hat mich wehenmäßig noch einmal in ganz neue Gefilde…

Geburt #2

28. August 2015, ca. 9 Uhr Mir reicht’s. Mein Mann trinkt immer noch in Seelenruhe seinen Kaffee. Seit ich mich wieder ins Bett gelegt habe, kommen die Wehen regelmäßig alle 5 Minuten, Intensität steigend. Als sich der Schmerz durch die Wellenatmung aus dem Buch nicht mehr angenehm wegatmen lässt und tatsächlich Schmerz genannt werden kann,…

Geburt #1

28. August2015, 5 Uhr morgens Ich werde wach von Wehen. Ich bin mir sofort sicher, dass es welche sind. Es fühlt sich an wie rhythmischer Periodenschmerz. Mein Mann schläft noch, ich wecke ihn nicht. Wenn er zu früh aufstehen muss, hat er schlechte Laune. Ich liege einfach da. Atme, warte ab, entspanne. Die letzten paar…

Ankündigung Buchreihe Klinik

Hallo ihr! Bei mir steht nächstes Jahr im Oktober das 2. Staatsexamen an. Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie man am besten lernt! Am beliebtesten ist sicherlich das Lernprogramm Amboss von miamed. Quasi jeder, den ich kenne, lernt damit auch schon für die klinischen Fächer. Amboss ist ein ziemlich gutes Lern- und Kreuzprogramm. Entweder…

#11 Äußere Wende

7. August 2015 „Nicht einmal eine halbe Minute“ Das Wartezimmer ist brechend voll, kein Sitzplatz. Ich werfe einen Blick auf die Uhr. In einer Viertelstunde wäre unser Termin. Die Stimmung ist schlecht. Ich vermute, dass fast alle Paare hier ihren Termin vor unserem haben. Wir gehen vor zur Arzthelferin. Sie schickt uns eine Stunde Kaffee…

# 10 Faules Stück

27. Juli 2015 „Ich muss hier auch an mich denken“ „Noch immer Beckenendlage.“ Die Gynäkologin legt den Schallkopf beiseite. Ich lache. „Dieses faule Baby.“ „Wir sollten uns über einen Termin für den Kaiserschnitt unterhalten.“ Ich habe kein Interesse daran mich über Kaiserschnitttermine zu unterhalten. Das sage ich meiner Gynäkologin so natürlich nicht. Ich mag sie,…

#9 Sommersemester

April, Mai, Juni, Juli 2015 Das Sommersemester vergeht wie im Rausch. Meinetwegen könnte ich mein Leben lang schwanger sein. Mein Bauch wächst, ich fühle mich fantastisch. Die Schwangerschaft macht mich schön. Volles Haar, gesunde Haut, pralles Dekolleté. Mit Wasser habe ich bis zum Schluss kaum zu kämpfen. Ich danke den Genen meiner Mutter inbrünstig dafür….

#8 Mädchen oder Junge?

23. April 2015 Mein Mann sitzt neben mir im Wartezimmer, das erste Mal. Heute ist ein besonderer Termin, darum ist er mitgekommen. Während der Schwangerschaft hat man mehrere Ultraschalltermine in Deutschland. Bei meiner Frauenärztin stehe ich einmal im Monat auf der Matte. Blutwerte, Blutdruck, Gewicht werden untersucht, anschließend geht es zur Ärztin rein. Ich finde…

#7 Offenbarung

10. April 2015 „Bauchspeck“ Meine Nachbarin sieht es sofort. „Sag mal, bist du schwanger?“ Sie hat letztes Jahr Zwillinge bekommen und sah die letzten zwei Monate ihrer Schwangerschaft aus wie ein Wal. Manchmal habe ich mich gefragt, wie sie es die drei Stockwerke aus ihrer Wohnung schafft. Beziehungsweise wieder hoch. Mich ärgert die Frage nicht….

#6 Es lebt

22. März 2015 „Flügel eines Schmetterlings“ Sie sind da. Kindsbewegungen.Ich kann es selber kaum glauben. „Aber wie genau fühlt es sich an?“ Mein Mann kann mit meinen Beschreibungen wenig anfangen. „Wie ein Pups, der durch den Bauch rollt“, antworte ich. Mir fällt keine bessere Beschreibung ein. Mit den „Flügeln eines Schmetterlings“, von denen man im…

#5 Mutterrolle

2. März 2015 „Mutterrolle“ Morgen ist der Termin zur Nackenfaltentransparenzmessung. Ich sitze in einem Loch. Es ist tief, es ist dunkel, und die Beziehung zu meinem Mann leidet sehr darunter. Es hat gar nicht so viel mit der Angst vor einer Behinderung des Kindes zu tun. Wenn ich ganz ehrlich bin, mache ich mir über…

#4 Die prinzipiell gute Nachricht

Ich habe vom Frauenarzt eine App bekommen, die sich „Babyglück“ nennt. Angepasst auf meinen Geburtstermin sehe ich dort Woche für Woche, wie sich mein Kind entwickelt. Parallel bin ich Dauergast auf Internetseiten, die mir die durchschnittliche Scheitel-Steiß-Länge des Kindes anzeigen. Es wächst pro Woche ca. 1 cm (1cm!) und ist bisher schon ungefähr 5cm groß. Merken tue ich davon nichts, ich trage nach wie vor meine enge Kleidung. Ich bin in der 12. Woche schwanger.